• front2014_01.jpg
  • front2014_02.jpg
  • front2014_03.jpg
  • front2014_04.jpg
  • front2014_05.jpg
  • front2014_06.jpg

Schenna

liegt auf dem Sonnenhügel oberhalb von Meran in Südtirol, eingebettet in Weinbergen und Obstwiesen auf 600 Metern über dem Meeresspiegel.

Die bevorzugte Lage, das Klima, das vielfältige und qualitativ hochwertige Angebot an Einrichtungen, der persönliche Einsatz und die Betreuung der Gastgeber haben Schenna den Erfolg gebracht.

 

Blühende Gärten und Alpenpanorama.

Feudale Schlösser und abgeschiedene Berghütten. Gourmet-Restaurants und urige Stuben. Luxushotels und historische Bauernhöfe. Wellness-Oasen und Wanderglück.

In Schenna macht die besondere Mischung aus Südtiroler Charme und mediterranem Lebensgefühl den Reiz aus. In den sieben Ortsteilen am Sonnenhang oberhalb von Meran genießen Urlauber Ferien für jeden Geschmack.

Palmen oder Almen?

Eingebettet zwischen Weinbergen und Obstwiesen erstreckt sich die Gemeinde mit ihren sieben Ortsteilen über eine Fläche von 48 Quadratkilometern. Während man in Schenna-Dorf auf 600 Metern mediterrane Lebensart unter Palmen und Zypressen genießt, ist das Ambiente im Bergdorf Videgg auf 1.536 Metern schon richtig alpin.

Apfelblüte oder goldener Herbst?

Schenna trägt an über 300 Tagen die Sonne im Herzen und ist deshalb zu jeder Jahreszeit eine Reise wert: Der Duft von Millionen Apfelblüten erfüllt die Luft im Frühling - von Anfang bis Ende April. Im Sommer versetzen Alpenrosen die Wiesen in Almenrausch. Goldgelbes Weinlaub lässt Täler und Hänge im Herbst erstrahlen. Und im Winter glitzern weiße Berggipfel unter strahlend blauem Himmel.

Waalweg oder Bergtour?

Genießern wie Gipfelstürmern bietet Schenna Wanderspaß rund um die Hausberge Hirzer (2.781 Meter) und Ifinger (2.581 Meter): Spazierwege schlängeln sich entlang von plätschernden Waalwegen. Gemütliche Wanderungen führen zu Hütten und Almen. Bei Hochgebirgstouren liegt Alpinisten das Meraner Land regelrecht zu Füßen. Das Wandergebiet von Schenna umfasst rund 200 Kilometer markierte Wege in allen Höhenlagen und Schwierigkeitsgraden. Fünf Seilbahnen und zwei Sessellifte erleichtern den Aufstieg, die Schenna Card spart bares Geld.

(Quelle Text: Turismusverein Schenna)